zur Startseite Bezirk und Nachbarn Kultur Kinder/Familie/Senioren Junge Szene Sport Freizeit / Aktivitäten Reisen und Unterkünfte Bildungs-Angebote Private Kleinanzeigen Markt und Wirtschaft Immobilien Berlin Sammelsurium Impressum / Kontakt

  Winterfeldtplatz
 Startseite

  Bezirk und Nachbarn

    Schöneberg

      Schöneberg

          Winterfeldtplatz

          Viktoria-Luise-Platz

          Rodolph-Wilde-Park

 

Winterfeldtplatz

Anfang der 80er-Jahre erlangte dieser Platz durch die gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen Hausbesetzern und der Berliner Polizei Berühmtheit. Heute ist dies ein beliebter Treffpunkt der jungen, etablierten Szene in Berlin: Cafés, Restaurants aus allen Teilen der Welt, Musikläden...  

 

Ein unbedingtes Muss ist der Wochenmarkt auf dem Platz.
Man erreicht den Platz u.a. mit dem Bus 204 von Zoologischen Garten oder per Fahrrad in 3,5 km vom Olivaer Platz am Kurfürsten Damm. Im Zentrum steht die St. Matthias Kirche:  

 

Der Kindergarten, ein 32 Mio. Euro teures Bauwerk Anfang diesen Jahrhunderts, protestiert gegen bauliche Mängel: Es gibt keinen Spielplatz für die 156 Kinder.  

 

In der Pallastraße, einer Verbindung zur breiten Hauptstraße, hat man einen Bunker aus dem 2. Weltkrieg mit einem Wohnblock überbaut: Skuriles Bauen in der Stadt. Der Bunker widerstand jedem Zerstörungsversuch. In unmittelbarer Nähe befand sich bis in die 60iger Jahre der Reichssportpalast.  

 


Altes und Neuen in der Pallasstraße
 

 
Das so genannte Kachelhaus am Winterfeldt-Platz

Die Fassade des Eckhauses Goltzstraße 32 Ecke Pallasstraße am Winterfeldt-Platz ist eine Augenweide:  

 

 

 

 
  [0349/1F84]