Rom Sehenswertes

www.suedwestweb-berlin.de
www.adda.de

Fon: 030-810 59 018

  Infos
Adressen
 

Rom bietet viel Sehenswertes - weit mehr als hier gelistet.

Colosseum:
imposantes, noch relativ gut erhaltenes Bauwerk aus der Römerzeit. Stätte der Gladiatorenkämpfe. Führungen in vielen Sprachen werden angeboten. Die Imbisbuden in unmittelbarer Nähe sind mehr als teuer - insofern lieber vorsorgen ...  

Forum Romanum:
führeres Zentrum des Römischen Reiches und Versammlungsort der Einwohner Roms. Ausgedehntes, frei zugängliches Areal mit vielen antiken Ruinen.  

Vatikan:
Sitz des Papstes. Petersdom, Peterskirche, Sixtinische Kapelle, Vatikanische Museen.
Zum Teil sehr lange Besucherschlangen und Wartezeiten ( durchaus Stunden! ).
Beim Besuch des Vatikan ist darauf zu achten, daß kein Zutritt gewährt wird mit: T-Shirts, Shorts, Sandalen, etc.
 

Trevi-Brunnen:
popolärer Neptun-Brunnen aus der Zeit des Barock. Hier können Sie sich nach einem Münzwurf in den Brunnen etwas wünschen ...  

Spanische Treppe:
Piazza di Spagna, beliebter Touristen-Treff.  

Piazza Navona:
ausgedehnter Platz mit drei Brunnen und klassischem Ambiente.  

Pantheon:
gut erhaltener, imposanter römischer Tempel aus dem 2.Jh.. Er war den Planetengöttern geweiht. Später Ruhestätte großer Künstler und italinischer Könige.  

Park Villa Borghese:
grünes, ausgedehntes Refugium - besonders in den Sommermonaten. Von hier haben Sie von einigen Stellen einen herrlichen Blick über die Stadt Rom. Im Park befinden sich: Museum für Moderne Kunst, Villa Borghese, Etruskisches Museum, Zoo.  

Katakomben:
ausgedehnte frühchristliche Begräbnissstätten - z.B. an der Via Antica, der antiken, südlichen Ausfallstraße Roms.  

Strand von Ostia:
in der Antike war Ostia der Heimathafen für Roms Galeeren. Falls Sie jedoch zum Strand möchten, so dürfen Sie bei der Bahnfahrt (Abfahrt U-Bhf. Pyramide) jedoch frühestens Ostia Lido aussteigen. Von diesem Bahnhof sind es dann noch 15 Minuten zu Fuß zum Strand.
Die Promenaden sind durchgängig bebaut. Sie können sich zwischen kostenfreien und kostenpflichtigen Strandabschnitten entscheiden. Was die Wasserqualität angeht, ist sie mit Sicherheit gütemäßig nicht in der oberen Hälfte der guten Qualität angesiedelt. Da macht sich sicherlich die Nähe der Großstadt bemerkbar ...