Zehlendorf
 
 
zur Startseite Bezirk und Nachbarn Kultur Kinder/Familie/Senioren Junge Szene Sport Freizeit / Aktivitäten Reisen und Unterkünfte Bildungs-Angebote Private Kleinanzeigen Markt und Wirtschaft Immobilien Berlin Sammelsurium Impressum / Kontakt

  Zehlendorf
 Startseite

  Bezirk und Nachbarn

    Steglitz-Zehlendorf

        Steglitz

        Zehlendorf

        Heimatmuseen

        Wetter und WebCam

        Schlösser und Bauten

        S- und U-Bahnhöfe

        Orte & Plätze im Bezirk

        Freie Universität

        Hist.Orte u. Denkmäler

        Historische Personen

        Alliierten-Zeit

        Statistiken

        Ämter

        lokale Politik

        Städtepartnerschaften

        Schule und Ausbildung

        Bibliotheken

        Soziale Einrichtungen

        Kirchen

        Fotosammlung

        Video-Sammlung

 

Zehlendorf

Zehlendorf im Überblick

 
    Zehlendorf-Mitte
Dahlem
Schlachtensee
Wannsee
Zehlendorfer Wappen
 Seine Geschichte

 

 FrühzeitArchäologische Funde aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit
 1160 - 1220Entstehung einer Siedlung auf dem Gebiet des heutigen Museumsdorfs Düppel
 1242Erste urkundliche Erwähnung Cedelendorps ( Verkauf des Dorfes an das Kloster Lehnin )
 1275Erste bekannte urkundliche Erwähnung Dahlems
 1299Erste urkundliche Erwähnung Stolpes (seit 1898: Wannsee)
 1542In der Reformationszeit wird Zehlendorf in die brandenburgisch-kurfürstliche Verwaltung übernommen.
 1618Zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges zählt Zehlendorf zirka 160 Einwohner, 20 Jahre später nur noch 15. Die alte Einwohnerzahl wurde erst wieder im 18. Jahrhundert erreicht.
 1730Friedrich Wilhelm I. läßt den Königsweg in Zehlendorf als Schnellweg nach Potsdam anlegen.
 1792Friedrich Wilhelm II. läßt die Straße von Berlin nach Potsdam zur ersten Chaussee in Preußen ausbauen.
 1838Die erste preußische Eisenbahnstrecke wird von Potsdam über Zehlendorf nach Berlin eröffnet.
 1872Zehlendorf wird selbständige Landgemeinde.
 1874Eröffnung der Wannseebahn von Zehlendorf über Schlachtensee und Wannsee nach Kohlhasenbrück.
 1878-1879Bau der Stadtbahn durch den Grunewald
 1898Wannsee wird selbständige preußische Landgemeinde
 1901Aufteilung der Domäne Dahlem, mit dem Ziel einen vornehmen Villenort und ein deutsches Oxford mit zahlreichen wissenschaftlichen Enrichtungen entstehen zu lassen
 1901Die Villen-Colonie Nikolassee wird gegründet und wird 1910 zu einer selbständigen preußischen Landgemeinde
 1902Einweihung des Doppelbahnhofs Nikolassee am Kreuzungspunkt von Stadtbahn und Wannseebahn
 1904Inbetriebnahme des Bahnhofs Beerenstraße (heute Mexikoplatz)
 1913Eröffnung der U-Bahnstrecke Wittenbergplatz - Thielplatz (1929 Verlängerung bis Krumme Lanke)
 1913Bau der Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße (AVUS) durch den Grunewald
 1920Die Landgemeinden Zehlendorf, Nikolassee, Wannsee und die Gutsbezirke Dahlem, Klein-Glienicke, Pfaueninsel und Potsdamer Forst (nördlicher Teil) bilden den neuen Verwaltungs-Bezirk Zehlendorf.
 1926-1932Bau der Onkel-Tom-Siedlung in Zehlendorf -Nord
 1948Gründung der Freien Universität
 1961Schließung der 29,9 km langen Grenze zum Bezirk Potsdam durch den Mauerbau
 1972Freigabe einer Verbindungsstraße von Zehlendorf zur Exklave Steinstücken
 1989Nach Öffnung der Grenzen am 9. November wird zunächst der Grenzübergang Glienicker Brücke eröffnet. Es folgen: Machnower Straße, Benschallee, Knesebeckbrücke.
 1992Zehlendorf feiert seinen 750. Geburtstag.
 1994Mit dem Abzug der Alliierten aus Berlin verlassen auch viele Amerikaner den Bezirk Zehlendorf.
 1998Eröffnung der American Academy in Wannsee, des Alliierten-Museums und des Japanisch-Deutschen Zentrums in Dahlem sowie des Forums Zehlendorf als neues Geschäftszentrum.
 2001Die Bezirke Zehlendorf und Steglitz fusionieren zu einem neuen Großbezirk.
 2002Max-Liebermann-Villa in Wannsee wird als Gedenkstätte und Museum zugänglich gemacht.
 

neues Wappen von Steglitz - Zehlendorf
 

 

Bilder von Zehlendorf
 

 

Zehlendorf Seiten
 

Zehlendorf Wannsee Dahlem - Zehlendorf Wannsee Dahlem - Zehlendorf Wannsee Dahlem

Zehlendorf in Berlin

  

 
  [0006/1120]